Hürup (pm) - Ob Jamaika oder nicht - Elektromobilität wird in den nächsten Jahren auch in Deutschland boomen, nachdem Volkswagen und andere Fahrzeughersteller massive Investitionen beschlossen haben. Damit dann nicht die Ladeinfrastruktur zum Problem wird, sollten Kommunen, Parkplatzbetreiber, Discounter, Restaurants und andere aber schon jetzt für ihre Kunden und Mitarbeiter in die erforderliche Infrastruktur investieren.

Das Zentrum für nachhaltige Entwicklung, artefact in Glücksburg, führte dazu eine Studie an der Flensburger Förde und in Angeln durch, um Kriterien für Standortwahl und Empfehlungen für Betreibersysteme zusammenzustellen. Der gerade fertiggestellte Handlungsleitfaden wird am 30. November 2017 beim Energiewende-Stammtisch der Initiative Boben Op in Hürup erstmals vorgestellt.

Werner Kiwitt führt in die mit Unterstützung der EKSH erarbeitete Brochüre ein und steht dann gemeinsam mit anderen Pionieren der Elektromobilität für Fragen und Ideenaustausch zur Verfügung. Die Veranstaltung beginnt im Dörpshus Hürup um 19 Uhr 30, ist kostenlos und offen für alle Interessierten.

Weitere Infos finden sich im Anhang und unter www.bobenop.de .

 

Pressemitteilung/Foto: artefact/BobenOp